< Flüchtlinge pflanzten eine Hecke
29.07.2016 15:43 Alter: 238 days
Kategorie: Aktuelles

Bürgermeister empfing Ombudsfrau und -mann


Bürgermeister Klaus Pipke (Mitte) empfing Mehrnosh Jongbloed (li.) und Volker Kronenberger (re.) im Rathaus, gratulierte ihnen zur Bestellung zur Ombudsfrau und zum Ombudsmann.


Bürgermeister Klaus Pipke empfing Mehrnosh Jongbloed und Volker Kronenberger im Rathaus, gratulierte ihnen zur Bestellung zur Ombudsfrau und zum Ombudsmann und sprach ihnen seinen Dank für ihr zukünftiges und bisheriges ehrenamtliches Engagement aus.
Denn nach dem Beschluss des Ausschusses für Generationen, Soziales und Integration vom 12. April hat auch der Rat der Stadt Hennef die „Geschäftsordnung für die Ombudsstelle der Stadt Hennef für Flüchtlinge“ am 27. Juni einstimmig beschlossen.
Die Aufgabe der beiden Ombudsleute ist es, als Vermittler zwischen der Verwaltung und den Flüchtlingen zu fungieren. Sie führen das Amt ehrenamtlich aus und starten mit ihrer Arbeit am 1. August dieses Jahres.

Sowohl Mehrnosh Jongbloed als auch Volker Kronenberger sind bereits in der Flüchtlingshilfe ehrenamtlich aktiv. Ombudsfrau Mehrnosh Jongbloed ist Diplom-Kauffrau und Managerin im IT-Bereich, Ombudsmann Volker Kronenberger arbeitete in leitenden Funktionen als Manager und befindet sich im Vorruhestand.